Diätetik

"Laßt Eure Nahrung Euer Heilmittel sein" (Hippokrates 470-360 v. Chr.)

Die Diätetik ist eine wichtige Behandlungsmethode der TCM, wenn es um die Erhaltug bzw. Wiederherstellung der Gesundheit geht. Sun Si-Miao, der taoistische Arzt, war der Meinung, dass die richtige Ernährung zugleich die beste Medizin sei. Eine richtige und ausgewogene Ernährung nach dem Yin- und Yang-Prinzip (kühlende und wärmende Nahrungsmittel) war wichtig für ein gesundes und langes Leben.

Die thermische, geschmackliche und auf die Organe bezogene Zuordnung der Speisen ist ein wichtiger Bestandtei der TCM. Bereits im 3. Jahrhundert v. Chr. wurde die spezielle Wirkung von bestimmen Nahrungsmitteln auf den menschlichen Organismus beschrieben. Nahrungsmittel wurden nach bestimmten Charakteristika klassifiziert, was einen therapeutischen Einsatz ermöglichte.

Wir brauchen Nahrung die den Organismus kühlt oder erwärmt, ihn befeuchtet oder trocknet, den Fluss von Qi anregt und das Blut nährt.

Die chinesische Diätetik ist immer eine Therapie der Mitte, des Erd-Elements mit Milz und Magen. Durch die Unterstützung des Mittleren Erwärmers (Milz und Magen) werden alle anderen Elemente und Organe in Ihrer Funktion gestärkt.

Die Ernährungsberatung in der Chinesischen Medizin zielt darauf ab, Ihnen für Ihr persönliches Beschwerdebild, geeignete Nahrungsmittel zu empfehlen, die für Sie bekömmlich sind und von Nahrungsmittel abzuraten, welche Sie meiden sollten.

Um einen dauerhaften Behandlungserfolg zu sichern, ist es wichtig die chinesische Behandlung mit individuellen Ernährungsempfehlungen zu ergänzen.

Zur Krankheitsvorbeugung und zur Gewichtsreduktion wird die Ernährungsberatung sehr erfolgreich eingesetzt.